Wissen was gespielt wird #01 – Januar 2010 [Best of]

Neben 7 weiteren Blogs, ist Rapresent stolzes Mitglied von „The Blogparty“. In Zusammenarbeit mit den Jungs stellen wir euch nun monatlich die besten Beiträge vor um euch nochmal einen Überblick über den vergangenen Monat Januar zu verschaffen. „Wissen was gespielt wird…“

In diesem Beitrag liste ich meine persönlichen Highlights auf. Die komplette Liste gibt es aber nur auf Blogparty.de.

The Blog Party – Best of Januar 2010 – Wissen was gespielt wird

Mit „Die Geschichte des Mixtapes“ hat Rapspot.de einen sehr tollen Beitrag veröffentlicht. Solch detaillierte Beiträge sind immer nach meinem Geschmack und sollten definitiv unterstützt werden. Abkopierte Pressemitteilungen gibt es schon genug.

Der werte Kollege aka Scrubs-Fanatiker JD hat sich extrem ins Zeug gelegt im Monat Januar. Unter anderem führte er mit Ercandize ein ausführliches Interview, bei dem es u.a. um ein zweites ABS Album geht. *kreisch* Ihr erfahrt natürlich noch viel mehr und deswegen mein persönlicher Tipp.

Weiter gehts mit dem neuen Mitglied von „HipHopCulture“. Für mich sowohl eine menschliche als auch inhaltliche Bereicherung für „The Blogparty“. Als Freund deutschen Sprechgesangs und als passionierter Radiomoderator, fällt meine Wahl auf das Radiointerview mit „Mannheimer Dreck“, welches von Boris geführt wurde. Super Sache!

Was für uns die Rubrik „Kostenlos aber nicht umsonst“ ist, das ist beim Kollegen Playmuzikk die Rubrik „Ipod-Futter“. Im Gegensatz zu uns geht es da verstärkt um Free-Tracks im Bereich Amirap aber so seid ihr in beiden Bereichen immer top motiviert. Da wird sich echt große Mühe gemacht die ganzen Tracks aufzulisten.

Kollege DungD2n ist den Januar etwas ruhiger angegangen aber auch er hat einige interessante Beiträge verfasst. Hervorzuheben ist wieder eine Sammlung von Tracks, die deutsche Künstler Online gestellt haben, leider aber (noch) nicht zum Download. Hier findet man Musik von Liquid Walker, Kitty Kat, Manuellsen uvm.

Erick Arc Elliott ist sicherlich den Wenigsten ein Begriff. Auch ich kannte ihn nicht aber mit seinem kostenlosen Release „Noir“ hat er auf sich aufmerksam gemacht. Besser gesagt war das die Mixtapesammelstelle, die zu meiner absoluten Lieblingsquelle zählt was kostenlose Mixtapes/EPs/LPs etc. betrifft. Gerade im Hinblick auf unbekannte Künstler ist das eine wahre Goldgrube. Deswegen verweise ich exemplarisches auf dieses doch sehr angenehme Werk.

Schreib einen Kommentar