Webfundstück: Wie funktioniert die Musikindustrie? [Video]

Schaut man sich die Musikindustrie im Detail an, kann das ziemlich verwirrend sein. Durch meine Zeit beim Radio, habe ich mir das Wissen automatisch angeeignet aber normalerweise kennen die Wenigsten den Unterschied zwischen Gema & GVL. Oder? Das aktuelle Webfundstück hilft euch hier auf die Sprünge.

Initiiert vom „Bundesverband Musikindustrie“ wurde ein kleines 5-Minuten Video gedreht, dass einen Gesamtüberblick über die Musikbranche schaffen soll. Welche Aufgaben hat ein Label? Wann sind Lizenzabgaben notwendig oder was bedeutet Erst- und Zweitverwertung? Alles wichtige Fragen um das gesamte Konstrukt der Branche zu verstehen.

„Wenn Konsumenten verstehen, wie viele verschiedene Akteure an der Entstehung, Vermarktung und Verbreitung eines Songs oder Albums beteiligt sind, steigt auch ihre Bereitschaft, dafür zu bezahlen“, sagte BVMI-Geschäftsführer Stefan Michalk.

Dieses Zitat stammt von der Seite des Bundesverbandes und soll das Ziel des Videos sein. Sehr löblich auf diese Art und Weise junge Menschen vom laden legaler Downloads zu überzeugen, ob das zum Erfolg führt, wage ich aber zu bezweifeln. Der zweite Grund, aufzuzeigen, dass es viele spannende Jobs in der Branche gibt, könnte schon eher transportiert werden. Was meint ihr? Sinnvoll oder nur Verschwendung von Geldern?

Gesehen beim BVMI

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Totale Augenwischerei. Als würde das Label für die Kosten der Aufnahme aufkommen. Wenn man nicht Beyonce ist, wird das alles am Ende schön mit dem Vorschuss verrechnet.

    Wenn man dann also nicht mindestens Gold-Status erreicht hat nur das Label verdient und nicht der Künstler.
    Wird doch total verzerrt dargestellt. Die tolle GEMA und GVL, das sind ja ganz dufte Vereine die dem Alex die ganze Arbeit abnehmen… Schwachsinn

  2. Ich habe meinen Beitrag bewusst neutral gehalten um Kommentare zu erzeugen. :) Mir ist selber bewusst (gerade im Deutschrap oder bei unbekannteren Knstlern), dass der Künstler lange nicht so ein angenehmes Leben führt wie es hier dargestellt wird. Das Video ist auf jeden Fall kritisch zu beäugen, da es eben auch im Auftrag der Musikindustrie entstanden ist.

    @Philipp
    Gebe dir auf jeden Fall Recht (auch wenn man die Details natürlich nicht kennt, sondern nur erahnen kann)

  3. Pingback: Tweets that mention Webfundstück: Wie funktioniert die Musikindustrie? [Video] | Rapresent - Deutschrap Blog -- Topsy.com

  4. Ich hab vor nicht all zu langer Zeit mal etwas darüber gelesen wie die Musikindustrie wirklich funktioniert. Da haben sie das sehr geil gezeigt, dass die Künstler im Endeffekt für alles selbst aufkommen und das Label nur die Hand aufhält. Ich weiß die Quelle leider nicht mehr.

  5. Klingt auf jeden Fall spannend. Ich werd mich mal bei Gelegenheit schlau machen und darüber berichten (vorausgesetzt ich finde auch was).

  6. Pingback: Links des Tages: 22.11.10 u.a. mit Sentino, Laas Unltd., T.I. & Kanye West | PlayMuzikk - Muzikk To Play!!

Schreib einen Kommentar