Videopremieren: Franky Kubrick, Die Orsons uvm.

Heute gibts mal wieder ein Auffrischung derer Videos, die wir euch noch nicht in diesem Blog vorgestellt haben. Leider ist dieses Mal für meinen Geschmack nicht sonderlich viel dabei aber der ein oder andere formt sicher das „O“ wenn er den Sound hört.

Fangen wir an mit Südberlin Maskulin bzw. Fler & Godsilla. Mit ihrer zweiten Single „Ich bin ein Rapper“ zeigen sie sich mal wieder wie man es gewohnt ist. Im Gegensatz zu Manuellsen werden sie zu jeder Zeit dem Rap-Business troy bleiben egal was auch komme. Das ist definitiv löblich auch wenn ähnliche Texte schon ohne Ende existieren. Trotzdem ein cooler Track. Wer Fler & Godsilla prinzipiell nicht feiern kann, der wird es auch dieses Mal nicht tun.


Ich muss ja sagen, dass ich nicht ganz mit dem „neuen“ Franky Kubrick zurecht komme. Früher noch als Karibik Frank fand ich seinen Style ansprechender. Ein guter Freund meinte letztens, dass Franky einfach zuviel struggled und das stimmt irgendwie auch. Seine neue Single „Komm, Seh, Sieg“ ist eine Auskopplung aus dem ECKO UNLTD. Mixtape.


Formen wir das „O“ oder lassen wir es lieber? Bei der Single „Let’s Banana Holla Dance Woosh“ von den Orsons würde ich es eher dbei belassen. Ok der ein oder andere sagt jetzt, dass ich keinen Spaß verstehe und dass ich die Aussage der Jungs auch nicht verstehe. Dem ist aber nicht so. Ich habe mich damit befasst und finde die Intention die dahinter steckt auch ganz cool. Es muss nicht alles einen Sinn haben und auf Straßenrap getrimmt sein aber musikalisch ist dieser Song für mich einfach nichts.


Weiter gehts mit der Single „Ghetto RnB“ von Echte Muzik Label-Boss Jonesmann. Musikalisch bleibt er sich in diesem Song definitiv troy aber dadurch, dass RnB nur selten auf meinem Ipod zu finden ist, kann ich dazu nicht viel sagen. Ein rappender Jonesmann ist mir auf jeden Fall lieber aber es ist ja super, dass er seiner Leidenschaft freien Lauf lässt.


Jonesmann – Ghetto RnB
Ich finde Aggro Berlin hat einige talentierte Rapper, zu denen Tony D aber leider nicht dazu gehört. Dieser Track mit Namen „Der Mann mit dem Klang“ ist was ganz eigenes. Genauer kann ich es auch nicht beschrieben. Ziehts euch rein und bildet euch eure eigene Meinung.


1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Casino 48ffacdc14

Schreib einen Kommentar