Vega – Die Wahrheit ist hässlich [Download]

Der Frankfurter Rapper Vega, dessen Debutalbum „Lieber bleib ich broke“ meiner Meinung nach zu den besten Alben des Jahres 2009 gezählt hat, lässt uns wieder an neuem Sound von ihm teilhaben. Und das in Form einer 5-Track EP, die zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

Aktuell hat Vega namensrechtliche Probleme mit seinem langjährigen Partner Emonex, der auch produzierend für sein Album zuständig war. Ob in Zukunft der Name „Butterfly Music“ (sein Label) und speziell auch der Künstlername „Vega“ verwendet werden darf, steht in der Schwebe.

Der musikalischen Qualität soll das jedoch keinen Abbruch tun und so hat mich die Free EP „Die Wahrheit ist hässlich“ genauso geflasht wie das vorherhige Album. Tiefgründige, fast schon selbst therapierende Texte dominieren diese EP, die durch Features von Olson Rough, Marc Reis (ehemals Sprachtot) und Sänger Tareq unterstützt werden. Vielleicht sind es die ehrlichen Worte, die Vega da anklingen lässt oder aber die leicht melancholischen Beats, die die Lyrics perfekt ummanteln. Fakt ist, dass diese EP uneingeschränkt zu empfehlen ist und sie bestärkt mich weiterhin Vega höchste Skillz zuzusprechen.

„Sie sagen Hiphop ist tot, doch wo wart ihr als das Lehmhaus zu Boden fiel ? Das ist Mucke für die 10.000 ohne Deal. Weil nicht’s mehr geht wie die Antwort von Gras Händlern. Ein ganzes Land nagelt Kantholz vor Glasfenster.“

Trackliste:
1.  Intro (prod. Johnny Pepp)
2.  Die Wahrheit ist hässlich (prod. Johnny Pepp)
3.  Schwere Zeit (feat. Olson Rough) (prod. Cristal)
4.  Schreib die Zeit Zurück (feat. Marc Reis) (prod. Sinch & Ken Kenay)
5. Die Frau die die Sterne Macht (feat. Tareq) (prod. Brisk Fingaz)

Vega – Die Wahrheit ist hässlich (Download)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. TOP!!!! Ich kann dem Autor nur zustimmen!! Diese EP beweist es kommt nicht drauf an wie viele tracks man macht sondern darauf wie gut sie sind!!!

Schreib einen Kommentar