Review: Jason – Status Ballin‘

Einige kennen Jason sicherlich noch durch die Kollabo mit dem Rapper Favorite, der gerade mit Selfmade Records erste Erfolge sammelt. Seitdem ist es aber sehr ruhig um Jason geworden. Mir ist er komplett aus dem Blickfeld verschwunden. Jetzt gibt es aber wieder Neuigkeiten und zwar in Form eines Free Mixtapes. Status Ballin heißt es und neben eher unbekannteren Features wie Marsin, Jay Copper, G.H.O.S.T. City Gang uvm. sind auch Rapgrößen wie Favorite, Kollegah, JAW oder auch Grizzly & Shot mit von der Partie.

Von Beginn an wurde ich das Gefühl nicht los, dass Jason doch sehr stark mit seinem alten Kollegen Favorite zu vergleichen ist. Die  Battle-Texte, die Favorite doch sehr gut charakterisieren, werden ähnlich von Jason aufgenommen. Auch die etwas kranken bzw. verrückten Gedanken haben mich sehr stark an Favorite erinnert. Sicherlich hören das Rapper nicht gerne aber nachdem ich den Track „Bionic Dicks“ gehört habe, in dem beide Rapper vertreten sind, wurde ich weiterhin bestätigt.

Ein unkonzipiertes Mixtape findet man  in keinster Weise vor. Jason bleibt seiner Art zu rappen treu und der Battle-Rap zieht sich von Anfang bis Ende knallhart durch. Lediglich bei „Lass dich fallen“ wird er etwas persönlicher und redet über sich, seine Situation und wie er damit umgeht.

Nach 21 Tracks (inkl. Intro, Outro und 2 Skits) muss man aber ehrlicherweise sagen, dass man dann erstmal keine Lust mehr hat nochmal das Mixtape durchzuhören. Oft bleibt es einfach doch sehr oberflächlich. Die Punchlines sind zwar doch immer mal wieder lustig aber Tracks wie „Hustle“ oder auch „Misanthrop“ sind einfach meine persönlichen Durchhänger gewesen.

Generell bin ich positiv von dem Mixtape überrascht, da ich doch geringere Erwartungen hatte. Lediglich die Gesangsparts von Marsin, waren einfach unpassend. Sei es bei Gangsterrap oder eben auch Battlerap, darum geht es nicht, aber einen auf dicke Hose machen und dann im Refrain ne Rnb Stimme einzubinden ….. absolut nicht mein Fall. Aber das ist bekanntlich Geschmackssache.

Jason ist wieder am Start und wer seinen Style mag, der sollte sich auf jeden Fall das Mixtape laden.


Zum Schluss noch meine persönliche Punchline des Mixtapes:

„Du MySpace Kiddie, nicht mal Tom möchte dein Freund sein“

Tracklist:

1.Intro (Beat by Krizz Dallas)
2.Beef mit Jay part.3 (Beat by Joshimixu)
3.Attentäter (feat. JAW) (Beat by Nowak)
4.Bionic Dickz (feat. Favorite) (Beat by Krizz Dallas)
5.Skit
6.Unaufhaltsam (feat. olson Roughlexxx & Unmensh) (Beat by RhytIm)
7.Borbeck Thriller (feat. Marsin) (Beat by Joshimixu)
8.Verpiss Dich! (feat. Chissmann) (Beat by Krizz Dallas)
9.Lass dich fallen (Beat by Krizz Dallaz)
10.Auf die Fresse (feat. Swiss Watch,Grizzly&Shot) (Beat by Grizzly)
11.Such dir einen Job (Beat by Marvelous)
12.Don`t Push Me (Beat by Vizir)
13.Halt dein Shordy fest (feat.Jay Chopper) (Beat by Phatal Beatz)
14.Status:Ballin` (feat.Marsin) (Beat by Krizz Dallas)
15.Hustle (feat. G.H.O.S.T City Gang) (Beat by Vizir)
16.Skit
17.Misanthrop (Beat by Krizz Dallas)
18.Chopperz (feat. Kollegah,Marsin) (Beat by Krizz Dallas)
19.Ridin` (Beat by George Airbrush)
20.Outro (Beat by Rizbo)
21. Hustle & Ballin (feat. Marsin, Detta, Bocca & Tobyatch) (Bonustrack)


Download

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Also ich fand Misanthrop hammergeil!

    Mein absoluter Lieblingstrack, da sieht man mal wieder wie verschieden die Geschmäcker doch sind :)

Schreib einen Kommentar