Jack Hates „Todesliste“

Marsimoto aka Materia aka Jack Hates das Forumopfer hat einen Track aufgenommen wo aus sicht eines Forumopfers namens Jack Hates mit einigen Rappern abgerechnet wird, die sein Leben zerstört haben. Von Savas über Sido bis Curse, sind alle Schuld an der Situation von Jack Hates.Aber hier hört selbst:

Den Track findet ihr dann ab dem 17.10. auf Masimotos neuem Album Zu zweit allein, aber jetzt kommts, ihr habt die möglichkeit mit einem Remix auf diesem Album drauf zu sein. Auf http://todesliste.marsimoto.de/ findet ihr die Acapella Version des Tracks Todesliste und könnt bis zum 09.09 euren Remix einsenden.

Manuellsen – Geschichten die das Leben schreibt [Free Download]

Seit gestern dem 27.8. ist nun endlich das Album „Geschichten die das Leben schreibt“ von Manuellsen draußen. Es sollte ja eigentlich über Deluxe-Records veröffentlicht werden, aber Manuellsen trennte sich dann bekannterweise von dem Label. Eine neue Label-Heimat fand er nie, so dass er sich vor kurzem entschied Deutschrap den Rücken zu kehren. Sein Album gibts trotzdem noch auf die Ohren und das als Free-Download.

Weiterlesen

ARR veröffentlicht Pressemitteilung zur Schließung + Sentino zieht sich aus Deutschrap zurück [News]

Seit einem Interview von HipHop.de mit Curse halten sich die Gerüchte, dass ARR (Alles Real Records) nach Optik Records das zweite Label sein wird, das seine Pforten schließen wird. Auf die einzelnen Gerüchte möchte ich erst gar nicht eingehen, denn ARR hat eine offizielle Mitteilung veröffentlicht, die jeden Curse, Reno, Germany & Co. Fan etwas beruhigen sollte.

Fakt ist, dass sich das Label nicht mal eben so finanzieren kann und nicht jeder talentierte Rapper/Künstler einen Plattenvertrag erhält. Anpassung ist hier das Stichwort und man kann aus der Pressemitteilung doch gut herauslesen, dass ARR realistisch denkt und gleichzeitig nicht den Kopf in den Sand steckt.

Zur Mitteilung

Quelle: MySpace Sentino

Weiter geht es mit dem Rapper Rico Bellic. Was? Kennt ihr nicht? Ich auch nicht. Bis gerade eben. Denn Sentino ist mir ein Begriff und genau dieser nennt sich ab sofort Rico Bellic und rappt wieder auf englisch. Auf seiner MySpace Seite kann man folgendes Statement lesen.

KURZE ANSAGE: SW 3 WIRD MEIN LETZTES DEUTSCHES RELEASE. ZIEHE MICH KOMPLETT VOM DEUTSCHEN MARKT ZURUECK UND WIDME MICH MEINER PASSION, DEM UNBESCHWERTEN UND KRITIKFERNEN RAPPEN AUF ENGLISCH. ICH WUENSCHE ALLEN GLUECK DIE DEUTSCHEN RAP ZU DEM GEMACHT HABEN WAS ER HEUTE IST, KANN MICH MITTLERWEILE ABER NICHT MAL MEHR ZU NULL PROZENT DAMIT IDENTIFIZIEREN. ES WAERE AUCH UNFAIR DIE FANS UND INTERESSIERTEN WEITER HINZUHALTEN. VIELE SCHLIMME UND AUCH SCHOENE DINGE SIND PASSIERT, ICH WILL HIER AUCH NICHT RUMHEULEN, ABER ICH BIN EH SCHON BALD EIN JAHR NICHT MEHR IN DEUTSCHLAND UND SOMIT WEDER AUF DEM LAUFENDEN NOCH IRGENDWIE INVOLVIERT. FUER MICH GIBT ES SELBSTGEWAEHLTERWEISE KEINEN PLATZ MEHR IM GESCHAEFT UND ICH WUENSCHE EIGENTLICH NUR NOCH FLER ERFOLG. IHR HABT RICHTIG GEHOERT. DER GROSSE TEIL MEINER GENERATION IST WEG VOM FENSTER. SAVAS WAR EIN MENTOR, MANUELLSEN EIN FREUND, UND ALL DIE ANDEREN DIE JETZT ZUHAUSE SITZEN UND DOOF AUS DER WAESCHE GUCKEN FUEHLEN MIT MIR. ES WIRD ZEIT FUER EINEN NEUANFANG. ICH VERSPUERE KEINEN BOCK AUF WINDMUEHLENKAEMPFE IM VETERANENHEIM. ICH BIN JETZT 25 JAHRE ALT UND RAPPE DEFINITV WEITER. AUF ENGLISCH UND SPANISCH UND VLT EWAS POLNISCH, WENNS SEIN MUSS ODER SPASS MACHT. DARUM GING ES DOCH ODER? SPASS. UND DEN VERMISSE ICH SEIT 3 JAHREN. ALSO MACHT EUCH NIX DRAUS, ICH BIN IMMERNOCH DA UND VERRUECKT AS EVER, NUR EINFACH NICHT MEHR AUF EUREM MARKT. DANKE DEUTSCHLAND, GOOD NIGHT… AND GOOD LUCK sentino

Ich finde das klingt stark nach einer Depri-Phase im Business. Klar kann man Sentino auch verstehen aber das rumnörgeln an Deutschrap scheint wieder in Mode zu kommen. Ich hatte schon einige Interviews mit Rappern, die dann in Vorgesprächen meinten wenn Straßenrap (oder wie auch immer man es nennen will) größer werde, würde Deutschrap den Bach runter gehen und Hip Hop kein Spaß mehr machen. Keine Musikrichtung bekämpft sich so sehr wie die Hip Hop Landschaft.

Damit ihr einen kleinen Eindruck von Sentinos Rapkünsten auf englisch bekommt, hat er idealerweise auch gleich mal einen Track auf seine MySpace Seite hochgeladen.

Sentino – Light A Candle

Kollegah präsentiert Freetrack und disst Fler [Audio + Lyrics]

Und schon wieder Kollegah. Momentan kommt man um ihn einfach nicht herum, vorausgesetzt man interessiert sich für Deutschrap. Vor einiger Zeit gab es auf dem Blog von Kollegah einen Aufruf sein aktuelles Video „Big Boss“ bei MTV TRL hochzuvoten. Ich meine bessere Promotion als Airplay bei MTV ist schwer zu finden. Von daher ist diese Aktion nur verständlich. Aber im Gegenzug wurde ein Freetrack versprochen wenn seine Fangemeinde auch kräftig voten würde.

Quelle: Selfmade-Records

Das ist scheinbar eingetreten und deswegen gibts auch den versprochenen Freetrack. Anfangs musste ich etwas schlucken als es hieß, dass Kollegah auf den Nas Beat „Hero“ rappt und aus dem englischen Wort für „Held“ die Abkürzung für Heroin macht. Aber ok. Dafür waren gelegentliche Schmunzler dabei, da Kollegah es sich nicht nehmen lassen konnte über Fler ein paar Worte zu verlieren.

Ey der herausragende Player
steht nachts vor deinem Haus und bricht ein.. wie die Verkaufszahlen von Fler.

Am 29.8. kommt dann endlich das Album von Kollegah raus und ich hoffe ja inständig, dass er sich nicht zu oft hat verleiten lassen die Hook selber zu singen. Mein Kollege Ory stimmt mir da sicherlich zu. Das Video „Big Boss“ und das Snippet zum Album gibts übrigens hier.

Lyrics zu „Hero“

Kollegah – Hero (Exclusive)

Videopremieren: Franky Kubrick, Die Orsons uvm.

Heute gibts mal wieder ein Auffrischung derer Videos, die wir euch noch nicht in diesem Blog vorgestellt haben. Leider ist dieses Mal für meinen Geschmack nicht sonderlich viel dabei aber der ein oder andere formt sicher das „O“ wenn er den Sound hört.

Fangen wir an mit Südberlin Maskulin bzw. Fler & Godsilla. Mit ihrer zweiten Single „Ich bin ein Rapper“ zeigen sie sich mal wieder wie man es gewohnt ist. Im Gegensatz zu Manuellsen werden sie zu jeder Zeit dem Rap-Business troy bleiben egal was auch komme. Das ist definitiv löblich auch wenn ähnliche Texte schon ohne Ende existieren. Trotzdem ein cooler Track. Wer Fler & Godsilla prinzipiell nicht feiern kann, der wird es auch dieses Mal nicht tun.


Ich muss ja sagen, dass ich nicht ganz mit dem „neuen“ Franky Kubrick zurecht komme. Früher noch als Karibik Frank fand ich seinen Style ansprechender. Ein guter Freund meinte letztens, dass Franky einfach zuviel struggled und das stimmt irgendwie auch. Seine neue Single „Komm, Seh, Sieg“ ist eine Auskopplung aus dem ECKO UNLTD. Mixtape.


Formen wir das „O“ oder lassen wir es lieber? Bei der Single „Let’s Banana Holla Dance Woosh“ von den Orsons würde ich es eher dbei belassen. Ok der ein oder andere sagt jetzt, dass ich keinen Spaß verstehe und dass ich die Aussage der Jungs auch nicht verstehe. Dem ist aber nicht so. Ich habe mich damit befasst und finde die Intention die dahinter steckt auch ganz cool. Es muss nicht alles einen Sinn haben und auf Straßenrap getrimmt sein aber musikalisch ist dieser Song für mich einfach nichts.


Weiter gehts mit der Single „Ghetto RnB“ von Echte Muzik Label-Boss Jonesmann. Musikalisch bleibt er sich in diesem Song definitiv troy aber dadurch, dass RnB nur selten auf meinem Ipod zu finden ist, kann ich dazu nicht viel sagen. Ein rappender Jonesmann ist mir auf jeden Fall lieber aber es ist ja super, dass er seiner Leidenschaft freien Lauf lässt.


Jonesmann – Ghetto RnB
Ich finde Aggro Berlin hat einige talentierte Rapper, zu denen Tony D aber leider nicht dazu gehört. Dieser Track mit Namen „Der Mann mit dem Klang“ ist was ganz eigenes. Genauer kann ich es auch nicht beschrieben. Ziehts euch rein und bildet euch eure eigene Meinung.


Mad Flava Ent. presents „Königsklasse Volume 2“

Am Freitag den 31.10.2008 gibt es im Hundertmeister in Duisburg ein einmaliges Event, das mit einem hochkarätigem Line Up, welches aus Aphroe, Roger, ABS, Huss und Hodn und Maxstah besteht, glänzen kann.

Der ehemalige Ruhrpott AG (RAG) Rapper Aphroe wird an diesem Abend für deutschen Hip Hop in seiner Urform sorgen. Einigen wird er auch noch aus der Formation La Familia bekannt sein, mit denen Aphroe ebenfalls sehr erfolgreich war.  Mit etwas Glück wird es  bei dem Event auch eine Hörprobe seines bereits angekündigten Albums „Kavaliersdelikt“ geben.

Roger hat mit Blumentopf schon deutschlandweit für ausverkaufte Hallen und euphorische Momente gesorgt. Zuletzt hatte die Formation mit ihren EM-Raportagen auf sich aufmerksam gemacht. Nun hat Roger ein eigenes Soloalbum mit dem Namen „Alles Roger“ am Start und ist gewillt, es mit euch zu zelebrieren.

ABS: Die Crew setzt sich aus den beiden MCs Ercandize und Short, dem DJ Salicious und dem Produzenten dISCOpOlO  zusammen. 2001 brachten sie ihr Debütalbum „Kinderspiel – Leichter getan als gesagt“ auf den Markt und schafften es mit ihrem abwechslungsreichen Sound in den Charts auf Platz 46.

Im Jahr 2008 hat wohl keiner so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen wie Huss und Hodn. Mit ihrem Album „Jetzt schämst du dich“ eroberten sie die deutsche Rapgemeinde durch einfallsreiche Texte und Oldschool Beats – und haben somit zu Recht den Spitznamen Retrogott.

Der Duisburger Rapper Maxstah ist vielen bestimmt durch seine zahlreichen Freestylebattles bekannt. Anfang des Jahres gab es dann auch endlich ein Album Namens „Der talentierte Mr. Rapley“. Dieses gibt es kostenfrei auf seiner Homepage, reinhören lohnt sich in jedem Fall.

Einlass an diesem exklusiven Abend ist 20.00 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Und jetzt kommt der Hammer: Für bescheidene 14 Euro im Vorverkauf seid ihr dabei und könnt deutschen Hip-Hop vom Feinsten erleben, mit einer klaren Empfehlung von Rapresent.