Massiv Signing „Sonic“ veröffentlicht neuen Track + Massiv in Palästina

Wie wir schon hier berichtet hatten, signte Massiv vor geraumer Zeit den Rapper Sonic. Zu seinem Geburtstag hat dieser nun einen weiteren Track in den MySpace Player eingebunden. „Mein voller Ernst“ spricht mal wieder von der Übernahme des „Games“. Ob es soweit kommt will ich mal bezweifeln aber das steht ja nicht zur Debatte.


Sonic – Mein voller Ernst (Listening)

Und über Massiv selber gibt es auch wieder mal was Neues. Momentan ist er in Palästina um dort Konzerte zu geben. Das Nachtmagazin der ARD hat darüber berichtet.

Videos der Woche u.a. mit D-Flame, Aggro Berlin

Nachdem einige Musikvideos in meiner Abwesenheit veröffentlicht wurden, will ich wenigstens ein paar zusammenstellen um einen kleinen Überblick zu schaffen.

Beginnen will ich mit meinem „Favourite“, der hier aufgelisteten Videos. Gestern erschien das Album „Stress“ von D-Flame(wir berichteten) und natürlich gehört auch zu jedem Album ein Video. Die erste Single ist mit dem Sänger Scola von Dru Hill und heißt „Solution“. Der Track gefällt mir persönlich sehr gut. D-Flame kritisiert die Weltpolitik und macht auf die Sorgen unserer Erde aufmerksam. Mag sein, dass man gewisse Aussagen nicht so pauschalisieren kann aber hier geht es lediglich um das Aufmerksam machen. Und das ist D-Flame & Scola sehr gut gelungen. Daumen hoch!

D Flame Feat. Scola (DruHill) – Solution

Weiter gehts mit Kodimey aus Stuttgart. Sein Album „Gorilla“ ist seit dem 31.10.2008 auf dem Markt und die aktuelle Single „Natasha“ kann man sogar schon auf MTV verfolgen (wenn die dann mal Musik bringen). Der Text handelt um Natasha, die in ihrer Kindheit geschlagen wurde, die Eltern Alkoholiker waren und sie früh schwanger wurde. Ein Thema, dass zwar sehr ernst ist, jedoch eher rüber kommt wie der Rap der 90-er. Ich denke da an die 3.Generation. Die Umsetzung des Tracks überzeugt mich nicht wirklich aber dennoch ist er solide.

Und ein weiterer sozialkritischer Track hat den Weg in den Blog gefunden. Es handelt sich hierbei um Mach One, der mit seinem Track „Problembezirk“ überzeugen kann. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es um die heutige Jugend und deren Lebensweise. Ehrliche Raps, denen ich größtenteils zustimmen kann. Es lohnt sich auf jeden Fall Mach One zu unterstützen, mindestens jedoch sein Video anzuschauen.

Und zum Schluss gibts noch einen Track, der vielleicht den ein oder anderen Rapper dazu bewegt haben könnte, einen sozialkritischen Text zu schreiben. Die Aggro Berliner sind wieder am Start mit der „Ansage Nr.8“, die im Dezember erscheinen wird. Natürlich wird die Promomaschine schon jetzt angeworfen und ein wichtiger Teil ist das erschienene Video, bestehend aus 3 Tracks (100 Metaz / Aggro Anti Ansage 8 / So Ist Es). Auch Kitty Kat ist dort zu sehen, die sich bis dato ja noch bedeckt gehalten hat. Das Video ist aggro-typisch und wenn man mal die Lyriks vom Kollegen Tony D weg lässt, dann kann man sich den Sound definitiv geben. Ich freu mich schon diesen Track auf den Handys der Kiddies zu hören. Killah!

Samy Deluxe in „Liebling, ich habe das Label geschrumpft“

Quelle: Deluxe-Records

Lange ist es her, dass es eine Compilation aus dem Hause Deluxe-Records gab. Auch wenn auf der Labelseite noch nichts davon zu finden ist, wird es einen Nachfolger von „Deluxe-Records – Let’s go!“ geben. Denn wie man auf MySpace sehen kann, kommt der Sampler am 19.12.2008 (Samys Geburtstag) raus und heißt „Liebling, ich habe das Label geschrumpft“.

Ein Seitenhieb an EX-Deluxe Rapper Manuellsen oder auch Snaga & Pillath? Ersterer wird sich garantiert nicht darüber freuen. Trotz der „Verkleinerung“ des Labels werden nur TUA und Ali A$ zusammen mit Samy Deluxe vertreten sein. Warum Illo bzw. Die Headliners nicht drauf sind ist leider nicht bekannt.

Die Beats kommen von den Instrumens, TUA und Samy persönlich. Außerdem soll es noch eine Überaschung, in Form eines internationalen Features geben. Wir sind gespannt und warten auf den nächsten Diss/Seitenhieb/Zickenkrieg. Dieses Mal wieder aus dem Blickwinkel der „afrikanischen Gazelle“

Weitere interessante Links:

Ali A$ – Wer am 17.10. released ist doof [Free Ep]

Ali A$ – Ich bin ein Star, holt mich hier raus [Video]


Newsflash: Favorite mit Mixtape, Bushido chartet, Savas Interview mit „Die Zeit“

Quelle: Selfmade-Records

Favorite wird zusammen mit Hollywood Hank ein Mixtape am 6.Dezember veröffentlichen, das ausschließlich über den Selfmade-Records Shop zu beziehen ist. Der Name des Mixtapes lautet „Schläge für HipHop“ und die erste Online-Single wird am 26. Oktober erscheinen.
Das Mixtape wird eine limitierte Auflage haben und an besagtem 26. Oktober beginnt auch der Vorverkauf.

Quelle: Selfmade-Records.de

————————————————————————————————————————————————————————
Nachdem es schon vor Verkaufsstart aus diversen Ecken des WWW tönte, dass Bushido mit seinem Album „Heavy Metal Payback“ Gold gegangen ist, war es für mich nicht sonderlich verwunderlich, dass die Chartsplatzierung 1 vor seinem Namen steht. Es ist also geschafft. Wie auch immer es Bushido schafft eine derartige Anzahl an Platten zu verkaufen, wir von Rapresent zollen natürlich größten Respekt.

————————————————————————————————————————————————————————-

Quelle: Ondro

Zum Schluss habe ich noch beim Kollegen SchwänzenGäng ein Interview von Kool Savas mit „Zeit Online“ gefunden, dass definitiv sehr interessant geführt wurde. So heißt es auf der Homepage:

Der Rapper Kool Savas hat die Publikumsbeschimpfung kultiviert. Im Interview erzählt er von Geld und Autos, von seiner diffusen Sehnsucht in einer kranken Welt

Hochwertiger Journalismus, der versucht die Jugendkultur Hip Hop zu verstehen. Lohnenswert.

Zum Interview

Curse feat. Silbermond – Bis zum Schluss

Quelle: Curse.de

„Party Safari“ von Blumentopf ist und bleibt ein Track im Deutschrap, der nicht nur von den Hip Hop Heads gefeiert wird. Auch der „Charts-fixierte“ Jugendliche oder der Rocker gehen auf den diversesten Partys dabei ab. Zumindest habe ich das immer wieder erlebt. Genau so könnte es der Fall sein beim neuen Video von Curse, dass er zusammen mit Silbermond aufgenommen hat. Natürlich wird dazu keiner in den Clubs abgehen aber er wird sicherlich von einer größeren Masse gehört als der Klischee-behaftete Straßenrap.

Nach Freiheit kommt nun also die Single „Bis zum Schluss“, die ab dem 14. November käuflich zu erwerben ist, auf den Markt. Ein Track der unter die Haut geht und auch in unserer Sendung schon einen Platz gefunden hat. Als kleines Schmankerl gibt es zwei Versionen der Single.

2-Track:
01. Bis Zum Schluss – mit Silbermond
prod. von Brix & Mathias Ramson, Thomas Stolle, Curse und SashliQ
02. Wir Vermissen Dich (EXKLUSIV)
prod. von SashliQ

5-Track EP (zusätzliche Tracks):
03. Heute Neu Geboren (EXKLUSIV)
prod. von Kool DJ GQ & Patrick Ahrend
04. Bis Zum Schluss – mit Silbermond (Instrumental)
05. Bis Zum Schluss – mit Silbermond (Acapella)
06. Video


Curse: Bis Zum Schluss (mit Silbermond)

Weitere interessante Links:

Curse im Interview mit MixeryRawDeluxe

Curse – Freiheit [Video]

Curse – Freiheit live vom Brandenburger Tor [Video]