News aus der Musikbranche #10 u.a. Sony stellt Walkman Produktion ein

Unsere Serie „News aus der Musikbranche“ feiert heute ein kleines Jubiläum. Die 10. Ausgabe erblickt heute das Licht und ich bin mit der Entwicklung zufrieden. Sicherlich kann man nach 10 Ausgaben noch nicht viel sagen aber die Zugriffszahlen wachsen stetig und auch ich finde immer mehr Spaß daran über Entwicklungen der Musikbranche zu schreiben. Brennend würde mich natürlich interessieren was ihr dazu sagt. Top oder Flop? Jetzt aber genug der Worte denn spannende News warten auf euch.

Ehemalige P2P-Börse Audiogalaxy mit Comeback (zum Artikel)

Neben Napster, Emule oder auch Kazaa gab es ja noch diverse andere P2P-Netzwerke Ende der 90-er Jahre. Ein Dienst war z.B. Audiogalaxy, der dann später auch von der Musikbranche niedergerungen wurde. Nun scheint es ein Comeback zu geben, dieses Mal aber auf legale Art und Weise. Napster wurde ja auch bereits reaktiviert, mehr schlecht als recht wie ich finde. Audigalaxy soll dem Nutzer ab sofort ermöglichen seine Musiksammlung von überall zu streamen. Mit der dazugehörigen Handy-App kann man auf seinen Rechner zugreifen und seine Musik hören. Derartige Software gibt es zwar schon aber der Name Audiogalaxy könnte eventuell der Garant für Erfolg sein.

Frankreich subventioniert Musik-Downloads (zum Artikel)

Vor mehr als einem Jahr habe ich über das „Three Strikes-Modell“ in Frankreich geschrieben, das besagt, dass bei 3 illegalen Handlungen im Internet, dem Nutzer der Zugang für 2-12 Monate verwehrt werden kann. Dieses Gesetz ist dank Herrn Sarkozy trotz großer Proteste umgesetzt worden. Nun soll der französische Bürger aber wieder etwas besänftigt werden, in dem der Staat jedes Jahr Musik-Downloads subventioniert. Wenn man zwischen 12 und 25 Jahren alt ist, erhält man zum Preis von 25€ eine Karte im Wert von 50€. Die Differenz übernimmt der Staat und mit den 50€ können legale Downloads getätigt werden. Dadurch sollen die Jugendlichen an die legalen Downloads gewöhnt werden. Was kommt als Nächstes? Evtl. das sich beim Download immer ein Beamter direkt neben dich setzt und zuschaut?

Produktion des Walkman wird eingestellt (zum Artikel)

Das wars also. Aus und vorbei! Sony stellt nach 30 Jahren die Produktion des Walkman ein. Bereits im April diesen Jahres sind die letzten Modelle an die Händler rausgegangen. Natürlich war dieser Schritt vorauszusehen aber schade ist es trotzdem. Das waren noch Zeiten als man stundenlang vorm Radio saß, die Finger auf der Rec- und Play-Taste, wartend auf den nächsten Hit. Die 90 Minuten Tapes stapelten sich bei mir zu Hause und damals schätzte man Musik auf jeden Fall noch mehr. Heutzutage hat man Gigabyte an Musik herumliegen und weiß gar nicht mehr wann man die hören soll. So hässlich die Walkmans anfangs auch waren, man will sie nicht missen. Bye Bye Walkman!

Besserer Sound durch Blu-ray-audio? (zum Artikel)

„Pure Audio“ heißt die neue Entwicklung und soll anstatt CD-Qualität von 128 kHz nun 192 kHz anbieten können. Dadurch steigt natürlich auch die Datenmenge und so kommt nur die Blu-Ray Disc in Frage. Davon verspricht sich die Musikbranche natürlich wachsenden Umsatz, was ich aber für fraglich halte. Auch die Welt sieht in ihrem Artikel eher die Zukunft in komprimierten Formaten und der damit verbundenen Mitnahme der Musik wohin man möchte. Ich finde es toll, dass sich die Musikbranche Gedanken macht was der Kunde denn toll finden könnte und ich glaube auch, dass es einige Musikfreunde gibt, die das Maximum an Qualität haben möchten aber das wird wohl eher eine Marktnische sein. Interessänt wäre es zu testen, ob man wirklich einen deutlichen Unterschied zur normalen CD hört.

© Harald Wanetschka / Pixelio.de

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ganz amüsamt ist übrigens, dass die Walkman Produktion an einem iPod Jubiläumstag eingestellt wurde. Da wollte wohl jemand Symbolik ausstrahlen..
    Ich werd die kleinen Kästen jedenfalls vermissen – auch weil sie hiermit Retro werden und die Hipster dieser Welt die absurde „coolness“ der Teile wiederentdecken und damit rumzulaufen beginnen.

    mfg

  2. Man fühlt sich einfach nochmal in die Jugend versetzt, wie man die ersten Walkmans an den Gürtel geklemmt hat und sich extrem toll gefühlt hat wenn man damit durch die Stadt gelaufen ist. Unglaublich aber wahr. :) In gewisser Weise war durch das stundenlange Aufnehmen eines Tapes, die Musik in bestimmter Weise auch noch mehr Wert.

Schreib einen Kommentar