Die SK-Crew im Interview: “Wir versuchen in jeder Lebenslage zu feiern und auf den Putz zu hauen.”

Nach dem Interview mit den Funkverteidigern aus Leipzig, präsentieren wir euch heute ein weiteres sehr interessantes Interview. Und zwar trafen wir uns mit den Jungs von der Sprücheküche Crew, mit denen wir über ihr aktuelles Album „SK-Lation“, Party, kommerziellen Erfolg oder aber die Zukunft des Deutschrap sprachen.

Hallo ihr beiden. Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt für ein kurzes Interview. Damit die Leser wissen wer ihr seid und was ihr macht, stellt euch doch kurz einmal vor.

MC Pohse: Wir sind die SprücheKüche auch live bekannt als die SK-Crew aus Süddeutschland in der Nähe von Basel und Freiburg. Seit 2005 ziehen wir gemeinsam unser Ding durch. Gemeinsam heißt vier Leute, denn wir sind zwei MCs Sebo & MC Pohse, DJ AndiTablez und unser Executive Producer Nes.

Aktuell ist euer zweites Album „SK-Lation“ draußen. Was erwartet einen auf dem Album und warum sollte man es sich unbedingt kaufen?

Sebo: Natürlich viel Party, feiern und bechern bis der Arzt kommt. Kurz gesagt: Unser Leben auf CD. Songs wie „Meine Crew“ oder „Prost Drauf!“ blicken dann aber auch mal über den Tellerrand der Feierei hinaus und geben auch sehr persönliches preis.

MC Pohse: Aber die Platte ist eher was für jeden, der am Wochenende am vorglühen ist und der nicht mehr viel nachdenken will oder kann, einfach den Stier rauslässt, für den ist diese Scheibe Gold wert oder auch herrlich zum Kotzen auf dem Scheisshaus.

Sebo: Das Album ist für günstige 7 Euro auf unserer Homepage www.sk-crew.com erhältlich. Bald gibt es das Prachtstück auch zum Download. Wir passen uns der heutigen Zeit an und denken aber auch noch an die Leute, die ein schönes Original-Album zu schätzen wissen. Also kaufen und uns unterstützen!

Wir haben bereits bei uns auf dem Blog über euer Video „Sweet Whiskey“ berichtet, das auf den Klassiker „Sweet Home Alabama“ aufgenommen wurde. Wie ist die Idee entstanden darauf einen Party/Trink Track zu machen?

MC Pohse: Wir waren bei Sebo, der hatte zu der Zeit einen Beamer aufgebaut und die Playstation dran. Also waren wir bei ihm und haben gezockt, natürlich haben wir nebenher gekippt und irgendwann war es dann soweit als Nes die neuen Beats nebenher laufen lassen hat und dieser „Sweet Home Alabama“-Beat dran war. Ich habe dann sofort die Idee gehabt, unserem Lieblingsgetränk doch darauf eine Hymne zu schenken. Und dieser Südstaaten-Song passt einfach darauf wie die Faust aufs Auge. Ich wette Lynyrd Skynyrd würden mit uns auf diesem Lied sofort ein Bechern gehen und uns erst danach copyright-technisch verklagen.

Ihr habt mir vor einiger Zeit ein sehr interessantes Promopaket zugeschickt. Neben einer hochwertigen Broschüre gab es noch eine CD mit allen Infos + eine Probepackung Jim Beam oben drauf. Damit habt ihr euch eindeutig hervorgehoben gegenüber anderen Künstlern. War das eure Intention und wer ist auf diese Idee gekommen?

MC Pohse: Jeder der uns kennt und uns schon einmal Live auf der Bühne gesehen hat, der weiss, dass wir einfach versuchen in jeder Lebenslage zu feiern und auf den Putz zu hauen. Viele denken auch, dass wir total fertig und am Ende sind… Ja stimmt ihr Penner. Wir sind Chaos pur. Für die Partyholika von den Partyholikan.

Sebo: Deswegen wollten wir das auch im Promopaket hervorheben und sind zum Schluss gekommen, dass nichts besser passen könnte als eine kleine Jimmie-Flasche. Weil wir die ohnehin an den letzten Gigs vor dem „Sweet Whiskey“-Track immer an die erste Reihe verteilt haben, zum Ärger der Veranstalter, konnten wir die also gleich benutzen.

Kommen wir zu etwas anderem. Wie wichtig ist euch kommerzieller Erfolg?

Sebo: Keiner von uns würde sich darauf einlassen für den kommerziellen Erfolg den eigenen Style zu ändern. Wir wollen uns selber treu bleiben, wenn dann noch ein bisschen Knete zum Leben reinkommt, wären wir natürlich alle heilfroh. Wir wollen mit unserer Musik klar nach vorne. Aber wie sagt‘s der Xava: „Der Weg wird steinig und schwer.“

MC Pohse: Also das ist auf jeden Fall immer mein Traum bevor ich einschlafe.

Vor 10 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass sich Rap so entwickelt wie er aktuell in den CD-Regalen zu finden ist. Was meint ihr? Wie hört sich Rap in weiteren 10 Jahren an?

Sebo: Rap entwickelt sich. Das hat er schon immer und er wird sich auch immer weiter entwickeln. Egal wo er gehört wird, werden Leute in Rap ihren eigenen Style finden und das auch einbringen wollen. Ich finde die Entwicklung in Deutschland sehr spannend und verfolge auch den neuen HipHop-Sound wie zum Beispiel die Orsons, die mit ihrer Art von Rap sehr viel Zustimmung kriegen. 2004 hätte das wahrscheinlich noch keiner gewagt, heute ist es möglich. Und auch wir sind kein Abklatsch und definieren Rap mit unserem Style weiter. Die Mischung macht’s Kollege und das nicht nur beim Alk und in zehn Jahren ist er noch ein Stückchen reifer.

Beendet folgende Sätze bitte:
a. Mit Deutschrap habe ich … noch lange nicht das erreicht was ich will, viel Stress aber auch über viele Hammer Momente, die man nie vergessen wird. (MC Pohse)
b. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte … wären das zwei Kühe mit Rieseneutern, die ununterbrochen Whiskey produzieren. (Sebo)
c. Jim Beam ist …ein Muss und überlebenswichtig für die SprücheKüche. (MC Pohse)
d. Die Sk-Crew muss unbedingt … weniger saufen und feiern…und sich noch mehr breit machen, in jedem Sinne! (Sebo)

Ich bedanke mich für die Beantwortung meiner Fragen und wünsche euch weiterhin viel Erfolg. Wenn ihr zum Schluss noch etwas los werden wollt, dürft ihr das gerne tun.

MC Pohse: Danke für das Interview bei Euch und danke an alle, die cool mit uns sind und uns immer unterstützen. Wir kommen auf euch zu und dann wird Party gemacht. Trrrrrrrrrrrrrrrrinkt aus meine Freunde!

Photos: Presse

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Tweets that mention Die SK-Crew im Interview: “Wir versuchen in jeder Lebenslage zu feiern und auf den Putz zu hauen.” | Rapresent - Deutschrap Blog -- Topsy.com

  2. Pingback: Die SK-Crew im Interview: “Wir versuchen in jeder Lebenslage zu …

  3. Yo, SK Crew is tight !! Live ist die Band einfach der Hammer.
    Wer ein paar Kilos abnehmen will, muss mal zu einer Session.
    Da verliert man 10kg Schweiss und gegen 23:30-23:45 muss man auf jeden Fall kotzen … zuviel WHISKY !! Aber danach gehts weiter !!

  4. Sehr schönes Album. Beats sind der Hammer. Kann ich nur empfehlen.

    Haut rein Jungs. Evtl kann ich Euch ja auch mal Live sehen.

Schreib einen Kommentar