Die 10 besten Deutschrap Alben 2013

Die 10 besten Deutschrap Releases 2013

Auch in diesem Jahr habe ich mir zum Ziel gesetzt, die 10 besten Deutschrap Alben zu küren. Hier findet ihr sie von Platz 10 bis Platz 1.

Sich für 10 Alben zu entscheiden war auch in diesem Jahr nicht leicht. Deswegen habe ich am Ende des Beitrages weitere tolle Alben aufgelistet. So oder so war das Jahr 2013 ein interessantes Deutschrap Jahr und 2014 verspricht schon jetzt groß zu werden. Wer meiner Auflistung nicht zustimmt, darf gerne seine persönliche Top 10 in den Kommentaren hinterlassen. Hier findet ihr nochmal alle Releases des Jahres 2013.

Hier gehts zu meinen 10 besten Deutschrap Releases 2012
Hier gehts zu meinen 10 besten Deutschrap Releases 2011
Hier gehts zu meinen 10 besten Deutschrap Releases 2010

10. Liquit Walker – Unter Wölfen (hier bestellen)
Liquit Walker hat ein respektables Album abgeliefert und sich damit einen festen Platz in meiner Playlist verschafft. Davor war er mir zwar bekannt aber nicht im Fokus. Das hat sich seit „Unter Wölfen“ definitiv geändert.

9. Waldo the Funk – Toykis (hier bestellen)
Meine absolute, persönliche Neuentdeckung des Jahres 2013: Waldo the Funk! Super angenehmer Dude, der kein Bock auf Images oder Marketingtricks hat. Die Toykis EP war hoffentlich nur ein Vorreiter eines zukünftigen Albums. So macht mir Rap Spaß.

8. Prinz Pi – Kompass ohne Norden (hier bestellen)
Nach 2011, findet sich Prinz Pi auch wieder 2013 in meinen persönlichen Top 10 Alben. Mir kommt es so vor als hat Prinz Pi seinen persönlichen Rapstil gefunden, den er nun von Jahr zu Jahr verbessert. Kompass ohne Norden klingt erwachsen, durchdacht und zeitgemäß. Deswegen auch Platz 8 meiner persönlichen Top 10.

7. Weekend – Am Wochenende Rapper (hier bestellen)
Erst im Jahr 2013 bin ich mit Weekend warm geworden (*no homo*). Sein Album Am Wochenende Rapper ist richtig gut geworden und vor allem live hab ich es gefeiert. Kein Image-Gehabe, keine Rumgepose, einfach solider, guter Rap, der den Kopf zum Nicken gebracht hat. Das Album läuft weiterhin auf Rotation bei mir.

6. Sido – 30.11.80 (hier bestellen)
Ende des Jahres erschien das neue Sido Werk und da bereits im Vorfeld angekündigt wurde, dass der Sound und die Lyrics seinem Alter entsprechend sind (er ist mittlerweile verheiratet und Vater), hat mich das Album nicht überrascht wie das bei seinem Letzten Album der Fall war. Gefallen hat es mir aber sehr und auch der 10-Minuten Track hat gezeigt, dass Rap-Deutschland auch gemeinsam Mucke machen kann. Ganz groß!

5. Gerard – Blausicht (hier bestellen)
Gerard ist Künstler durch und durch. Die Atmosphäre in seiner Musik, die Optik des Covers und die visuell toll in Szene gesetzten Videos … all das und noch viel mehr hat Blausicht zu einem genialen Stück Musik gemacht. Ganz ohne großes Label und alles mit kleinen Mitteln. Dennoch ist es gechartet und das nicht ohne Grund.

4. Witten Untouchable – It was Witten (hier bestellen)
Lakmann hat mit 2 Gramm gegen den Stress 2013 bereits ein Soloalbum herausgebracht, das ich sehr gefeiert habe. Hervorheben möchte ich aber dennoch die Kollabo zusammen mit Mess & Kareem. Witten ist ab sofort wieder in den Köpfen der Deutschrapfans. Alte Creutzfeld & Jakob Zeiten kommen wieder ins Gedächtnis aber kein Grund für Stillstand. It was Witten hat seinen ganz eigenen Sound und Mess & Kareem haben auch einen großen Teil dazu beigetragen für meinen Platz 4.

3. SSIO – Bb.u.M.Ss.N (hier bestellen)
Ich selber hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich SSIO in die Top 3 wähle aber im Vergleich zu vielen eher langweiligen Straßenrap-Alben, hat SSIO mit jeder Menge Humor ein Album herausgebracht, das ich jedem empfehlen kann. Wer jeden Satz auf Sinnhaftigkeit auseinander nimmt, der ist hier sicher fehl am Platz aber alle anderen sind eingeladen dieses Album in den CD-Player zu packen. Spätestens beim Glockenbeat seid ihr meiner Meinung Nuttöö.

2. Megaloh – Endlich unendlich (hier bestellen)
Megaloh ist real & authentisch, hat einen genialen Geschmack für Beats und konnte mit Endlich unendlich seinen ersten großen Erfolg feiern. Ein Erfolgsjahr für Megaloh selber aber auch ein großes Geschenk für seine Fans. Ich bin 2013 großer Fan von ihm geworden und hoffe auf mehr Material in 2014. Verdienter Platz 2.

1. Genetikk – D.N.A. (hier bestellen)
Ich habe keine Ahnung wie oft ich das Album durchgehört habe. Dazu kommen die Auftritte, die ich im vergangenen Jahr gesehen habe. Genetikk ist meiner Meinung nach zurecht auf Platz 1 der Charts gesprungen. Die Mischung aus Boombap & ihrer ganz eigenen Art zu rappen passt perfekt und vereint die unterschiedlichsten Rapfans. Gratulation an Selfmade Records aber natürlich auch an Genetikk und vielen Dank für meine persönliche Numero 1 im Jahr 2013.

Die 10 besten Deutschrap Releases 2013

Natürlich gab es noch jede Menge Alben, die es ebenfalls in die Top 10 verdient haben aber ich musste mich einfach entscheiden. Auflisten wollte ich sie aber trotzdem. Hört auch in diese Alben mal rein wenn ihr das noch nicht getan habt.

Lakmann – 2 Gramm gegen den Stress (hier bestellen)
Funkverteidiger – FV (hier bestellen)
Casper – Hinterland (hier bestellen)
Edgar Wasser & Fatoni – Nocebo (hier bestellen)
Separate – El Mariachi (hier bestellen)
Lance Butters – Futureshit EP (hier bestellen)
Kool DJ GQ – 1210 (hier bestellen)
Chakuza – Magnolia (hier bestellen)
Aphroe – 2×45 (hier bestellen)
Retrogott & Hulk Hodn – Fresh und Umbenannt (hier bestellen)

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreib einen Kommentar