Deutschrap goes Italy! u.a. Jonesmann, Tone uvm.

Heute mal wieder was in eigener Sache. Passend zum Frühling releasen die beiden DJs StevenMac (GER) & Mista B (ITA) ihr gemeinsames Mixtape „Don’t Hesitate“ als Begleit-CD in der Mai-Ausgabe von Italiens bekanntestem HipHop Magazin, dem „Groove Magazine“. Das Ganze gibts zum kostenlosen Download.

Mein langjähriger Kollege Dj StevenMac hatte mich vor einigen Monaten angeschrieben ob ich ihm helfen könnte einige deutsche Künstler für ein Mixtape zu gewinnen. Nachdem er mir erklärte, dass es sich um ein Mixtape für das italienische Groove-Magazine handelt, gab ich ihm natürlich meine vollste Unterstützung. So entstand also das Projekt „Deutschrap goes Italy“ und diese interessante Mischung macht auch das Mixtape aus. Italienischer sowie deutscher Rap, gemixt von einem DJ des jeweiligen Landes (wenn wir jetzt mal die wenigen Tracks übersehen, die dem nicht entsprechen).

Infos zum Mixtape:
Wie schon erwähnt, wird das Mixtape als „Begleit-CD“ im Groove Magazine enthalten sein aber gleichzeitig auch zum kostenlosen Download stehen (DL-Link siehe unten). Gehostet wird das Tape von Goldenchyl, der schon u.a. mit Elephant Man und Shaggy zusammen gearbeitet hat. Er wird dementsprechend natürlich mit einigen Tracks auf dem Mixtape vertreten sein. Unser Sender RauteMusik.FM unterstützt das Ganze natürlich auch.

Deutsche Vertreter:
Für uns natürlich interessant welche deutschen Rapper auf dem Mixtape enthalten sind. Savant de Rhimes (Bodensee Records) ist meiner Meinung aber noch extra zu nennen, da ich ihn derbe feier. Genialer französischer Rap.

– Vito Vendetta
– Tone
– Jonesmann
– Jeyz
– Architekt, Atze M! und Beneluxus
– Serghetto und Ermin.ES (Eigenproduktion von DJ StevenMac)

Über weitere Veröffentlichungen auf euren Blogs/Webseiten würden wir uns natürlich freuen. Für weitere Infos stehen Dj StevenMac & Ich natürlich zur Verfügung! www.rapresent.me

Download Mixtape

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Dj StevenMac im Interview bei Rapresent » Rapresent

  2. Pingback: Vito Vendetta – Und dann kam V (Cover, Trackliste, Snippet)

Schreib einen Kommentar