Deutschrap für 5€ ohne DRM beim Saturn Musikstore

Wie ich gerade auf dem Blog early-adopter lesen durfte hat Saturn sein Musikportal auf DRM-freie Musik umgestellt was in meinen Augen der einzig richtige Schritt ist. So machen sie es Media Markt gleich und hoffen so auf steigende Downloadzahlen.

Soweit so gut aber das tolle daran ist, dass bis zum 29.03.2009 über 250.000 Alben zu einem Preis von 4,99€ verfügbar sind. Da kann also keiner mehr meckern was den Preis angeht. Ok die Preise werden nach dieser Aktion auf jeden Fall wieder steigen und das das nur eine Marketingaktion ist sollte auch klar sein. Etwas schade finde ich, dass man über Windows verfügen muss und somit als Apple-User etwas blöd da steht. Dafür werden die MP3’s mit einer Rate bis zu 320 kbits/s verkauft und versprechen somit Top-Soundqualität. Dennoch finde ich das doch recht stark und so habe ich mich mal auf die Suche gemacht ob es denn auch Musik gibt, die man sich als Deutschrap-Fan definitiv kaufen würde.

Natürlich ist das nicht repräsentativ aber auf meiner Suche konnte ich folgende Alben für den besagten Preis von 4,99€ finden.

Olli Banjo & Jonesmann – 4 Fäuste für ein Halleluja
Azad – Asphalt Inferno
Shiml – Im Alleingang
Straight P – Plan P
Massiv – Meine Zeit
Fiva MC – Rotwild
uvm.

Auch viele ältere Deutschrapalben sind dort zu finden und für 5 Tacken kann man sich absolut nicht beschweren. Wer also keine CD mit Hardcover braucht der ist hier genau richtig und nein wir verdienen daran keinen Cent, wollten euch nur die Möglichkeit geben günstig und vor allem legal an Musik zu kommen. Und wenn dieses Konzept Früchte trägt dann wird vielleicht auch mal die Musikindustrie sich überlegen das flächendeckend einzusetzen.

Zum Saturn Musikstore

Bild: © Stachelbaerle / Pixelio

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Link-Dump: N.W.A., 80s R&B, Beef, Dwele, CNN, Too Strong, Asher Roth, Saigon, Mos Def & Co | It´s rap - Infos, News, Downloads, Gerüchte, Videos und mehr über HipHop, Fashion, Webdesign und Technik

Schreib einen Kommentar