Deluxe Records schließt seine Pforten

deluxe_records_logo

Nachdem Aggro Berlin, Snuff Pro und Optik Records schon ihre Pforten schließen mussten, geht das heitere Labelsterben weiter. Dieses Mal hat es Deluxe Records getroffen und leider ist dies auch keine Überraschung.

Samy Deluxe sprach mit den Jungs von 16Bars.de und verriet, dass er Deluxe Records demnächst schließen werde. Das letzte Release werde ein Mixtape von ihm sein. Die Firma soll zwar weiterhin bestehen bleiben aber so will sich Samy lieber wieder auf die Musik konzentrieren als auf den Geschäftsbereich.

Diese Aussage ist zwar einerseits löblich, andererseits wäre diese sicherlich bei bestehendem Erfolg nie zustande gekommen. Nach dem Weggang von Manuellsen oder auch Snaga & Pillath waren zum Schluss nur noch Ali A$ und Tua beim Label gesignt. Schlechte Verkaufszahlen (wohl auch resultierend wegen schlechtem Marketing) ließen wohl keine andere Möglichkeit offen.

Der Trend geht also weiter und so rückt das Thema Eigenvermarktung weiter in den Fokus der Künstler. Digitaler Vertrieb durch Promotion über das Internet (u.a. Blogs) senken Marketing Kosten und verhelfen dem Künstler zu guter Präsenz und hoffentlich auch guten Verkaufszahlen. Das Wegfallen eines Labels würde dem Künstler 100% der Einnahmen garantieren, auch wenn das mehr Arbeit mit sich bringen wird.

Wir sind gespannt ob sich die Branche neu erfinden wird. Vorerst muss abgewartet werden wie Tua und Ali A$ mit der neuen Situation umgehen werden. Es ist davon auszugehen, dass Tua zum Label Chimperator wechseln wird. Eine umfassende Meinung der Deutschrap-Branche findet ihr bei HipHop.de.

Quelle: 16Bars.de

Schreib einen Kommentar