Blumio – Tokio Bordell [Cover, Trackliste, Snippet]

Blumio hat mit seinem ersten Soloalbum „Yellow Album“ einen Achtungserfolg erzielen können, den ich so nicht erwartet hätte. Nun erscheint sein zweites Album mit dem „kreativen“ Namen Tokio Bordell. Mal schaun ob er da weiter machen kann wo er aufgehört hat.

Über Japsensoul (Soulfood Music) erscheint das Album und erscheinen soll es am 24.09.2010. Ich bin ein wenig überrascht, dass das Album erst so spät promoted wurde und so eine doch sehr geringe Vorlaufzeit hat. Gerade durch das Internet sind die Kosten ja relativ gering zu halten.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich euch wieder alle Infos zum Album in diesem Beitrag gesammelt habe inkl. einem aussagekräftigen Snippet. Mir sagt es leider weniger zu aber mal abwarten wie sich das Album komplett anhört. 15 Tracks hält das Album bereit und Blumio’s Hausproduzent Don Tone hat auch dieses Mal am Album mitgewirkt.

Mit „Eberhard“ ist auch bereits ein Video draußen aber das gefällt mir überhaupt nicht. Da erwarte ich mir mehr von Blumio. Ein gutes Beispiel ist hier „Hey Mr.Nazi“ aus dem letzten Jahr. Eberhard findet ihr am Ende des Beitrags.

Update: Aus mir nicht bekannten Gründen, wurde das Album auf den 01.10.2010 verschoben. Wie schon erwähnt, sollte Blumio bzw. sein Label an der Kommunikation arbeiten.

Trackliste:
01. Blumio – Intro
02. Blumio – Eberhard
03. Blumio – Streichel Meinen Bauch
04. Blumio – Grenzenlos
05. Blumio – Für Immer Mams Liebling
06. Blumio – Ich Bin Doch Gar Kein H********
07. Blumio – Die Fliege
08. Blumio – Der Ehrlichste Song Der Welt
09. Blumio – Hab Keine Angst
10. Blumio – Funkyzeit
11. Blumio – Die Welt Ist Schwul
12. Blumio – Sie Ist Nicht Du
13. Blumio – Blockbuster
14. Blumio – So Geht Hip Hop Heute
15. Blumio – Outro

[asa]B0041EV5AU[/asa]

Props an DungD2N

Schreib einen Kommentar