Augen auf Spezial: Frisches Blut Sampler [Newcomer]

Heute darf ich euch ein „Augen Auf-Spezial“ präsentieren. Die Kollegen von JD’s Rap Blog und Playmuzikk haben einen tollen Newcomer Sampler auf die Beine gestellt, den man ab sofort kostenlos herunterladen kann. Tolle Arbeit, tolles Projekt, weiter so!

Viele Worte möchte ich eigentlich gar nicht verschwenden, da die Macher des Samplers in einem ausführlichen Interview alle wichtigen Fragen beantwortet haben. Dennoch freue ich mich, dass es in Deutschland soviele talentierte Rapper gibt (natürlich nicht nur die auf dem Sampler) und sich die Mühe gemacht wurde, diese auch zu pushen und bekannter zu machen.

Wie schon anfangs gesagt ein sehr löbliches Projekt, dass ich hiermit jedem Deutschrapfan wärmstens empfehlen kann. Achja und danke an den Rapper Micsness für die Nennung unseres Blogs in seinem Track. :)

Trackliste:
01. FiST – Frisches Blut (prod. by Mixam)
02. Djin, emkay, Clayne & Weekend – Was ich immer schonmal sagen wollte (prod. by
Peet, Cuts by DJ Upset)
03. End – Der Mann im Mond (prod. by Roxta Beats)
04. Rockstah – Monstertruck im Autoscooter (prod. by Canabeatz)
05. W.k.n.d. – Zeit zurück (prod. by Efa-Peak)
06. VidocQ – Von Anfang an (prod. by Hoodproduction)
07. Snake X ft. Shizofred – We Are The Future (prod. by AnnoDominiBeats)
08. kaynBock & Ahzumjot – Sokaysoajay
09. Blizzy – Scrubs (prod. by SixJune & Yoshi Noize)
10. P.O.Near – Wie kann es sein
11. Micsness – Zwitschergewitter (prod. by JulezPro for Jewelzproduction)
12. FiST & Maxat – Tick Tack (Gaza mi seh)
13. Schlechte Menschen – Der Song der dein Album ist (prod. by Ahzumjot)

Download

Interview mit Fabian von JD’s Rap Blog:

Welche Intention steckt hinter „Frisches Blut“?
Also durch „Augen auf“ haben wir ja schon einen großen Schritt in Sachen Newcomer Support gemacht. Und mit „Frisches Blut“ gehen wir noch ein Schritt weiter. Ich finds einfach langweilig, immer die gleichen Nasen zu sehen, immer wieder das Gleiche zu hören und zu sehen. Klar höre ich gerne Mukke von den gesigneten und bekannten Künstlern, allerdings vergessen viele, dass es unbekanntere Leute gibt, die es einfach auch drauf haben. Also war es vor allem das Ziel, den Leuten mal gute Musik von Newcomern näher zu bringen. Wir wollten die Leute dazu bringen, mal über den Tellerrand hinaus zu schauen.

Wie wurde die Sampler Idee von den Rappern aufgenommen?
Ich denke sehr gut, es waren eigentlich alle sofort dabei und von der Idee auch überzeugt. Viele kennen solche Blog-Projekte ja von Herr Merkt, da sieht man ja wie erfolgreich man sowas durchziehen kann. Würden alle Rapper so professionell, zuverlässig und mit einer solchen Freude an der Musik arbeiten, hätten wir viele Probleme weniger. Also die Künstler haben es auf jeden Fall sehr cool aufgenommen. Dafür noch mal ein Dank.

Wie habt ihr die Künstler ausgewählt?
Gab kein bestimmtes Kriterium, ein paar kannten wir durch „Augen auf“, die haben wir angeschrieben und irgendwann hat es sich entwickelt und dann haben wir weitere gefragt, dann fiel uns auf, die die die die und die könnte ja auch was machen und haben einfach mal angefragt. Einige kenne ich ja auch so „Privat“ sag ich mal, wir schreiben fast täglich über Messenger und reden auch über Dinge außerhalb der Musik.

So ein Projekt ist immer sehr zeitaufwendig. Vor welche Schwierigkeiten/Probleme wurdet ihr gestellt?
Puh ich denke die größte Schwierigkeit war alles unter einen Hut zu bringen. Arbeit, Blog, Privatleben und so weiter. Zumindest war das bei mir so. Sonst gab es eigentlich keine Probleme. Klar war es zeitaufwendig, klar war es vor allem am letzten Tag auch Streß. Da unterlaufen einem auch mal kleinere Fehler. An dieser Stelle ein dickes „Tut mir Leid“ an kay und Micsness. Sonst war das eigentlich eine sehr angenehme und tolle Arbeit mit den Jungs.

Habt ihr persönliche Lieblingstracks auf „Frisches Blut“?
Lieblingstrack würd ich nicht sagen, ich feier eigentlich alle Songs und höre mir die Dinger gerne im Auto oder auf der Arbeit aufm iPod an.

Wird es eine Fortsetzung geben?
Die Idee einer Fortsetzung gibt es, wir werden sicherlich auch bald in ner kleine Planungsphase übergehen und uns schon mal Gedanken machen, wie das Ding aussehen soll und bis wann wir das Ding raushauen wollen. Mehr will ich aber noch nicht verraten.

Interview mit Denis von Playmuzikk:

Welche Intantion steckt hinter „Frisches Blut“?

Ich kann dem Fabian da nur zustimmen. Allerdings war bei mir noch der Wunsch dabei, die talentierten Newcomer auf andere Seiten und Blogs zu bringen. Die „Augen auf:“-Rubrik ist ja primär ein BlogParty-Ding (nebenbei: http://www.theblogparty.de :D), mit dem Sampler sollte aber das alles einen Schritt weitergehen und die Newcomer sollten auch das Publikum der anderen Blogs/Sites erreichen. Bislang sieht es aber in der Hinsicht eher mau aus. Von 3-4 Seiten habe ich mitbekommen, denen ich an der Stelle auch danken will, aber da müsste eigentlich noch mehr gehen.
Ich weiß nicht wieso, aber ich habe das dumpfe Gefühl, sehr viele Blogs „boykottieren“ uns (ich rede jetzt mal primär von mir, PlayMuzikk.de), aus welchen Gründen auch immer. Es geht hier nicht um meine Besucherzahlen oder dass ich mehr Leser bekomme durch diese Aktion, es geht hier wirklich allein um den Sampler und die darauf vertretenen Künstler. Deswegen verlange ich auch kein Backlink oder Erwähnung im Eintrag. Die Sitebetreiber dürfen auch liebend gern den direkten Download-Link hernehmen, ohne Umwege auf meine Seite oder JD’s Rap-Blog, aber ich bitte euch alle: postet doch einfach dieses Tape, egal wie! Es sind 5 Minuten für euch, aber ein langfristiger Gewinn für die Künstler. Leider scheinen das einige nicht zu vestehen, weswegen es mir letztlich nur für die Künstler leid tut.

Wie wurde die Sampler Idee von den Rappern aufgenommen?

Falls es mir an dieser Stelle gestattet ist, würde ich gerne P.O.Near erwähnen. Ihm habe ich Anfang Februar eine Mail geschrieben, ob er denn Lust hätte da noch mitzumachen. Und er hat es tatsächlich geschafft innerhalb der Deadline noch einen exklusiven Song abzugeben! Ich denke daran sieht man, dass bei den Künstlern die Idee schon positiv angekommen ist 😀

Wie habt ihr die Künstler ausgewählt?

Bei mir war das genauso, allerdings gab es viel mehr Künstler die ich da drauf haben wollte, sie aber nicht angeschrieben habe, da es eigentlich von Anfang an eher im kleinen Rahmen gehalten werden sollte. Wie ich in meinem Beitrag erwähnt habe, war das Ganze ja erst als kleine EP mit 5-6 Tracks gedacht. Irgendwann war aber auf einmal der Enthusiasmus da und man wollte einen kleinen Sampler kreieren, deswegen hat man nach und nach noch ein paar Künstler angeschrieben.
Und nach welchen Kriterien dürfte wohl auch klar sein: ich feier alle Künstler die drauf sind und wünsche ihnen vom Herzen mehr Erfolg und Aufmerksamkeit.

So ein Projekt ist immer sehr zeitaufwendig. Vor welche Schwierigkeiten/Probleme wurdet ihr gestellt?

Es war wirklich sehr schwer sich mal aufzuraffen und das Ding auch durchzuziehen. Man dachte halt immer: „Och ja, is‘ noch ein ganzer Monat bis zur Deadline, noch genügend Zeit also!“ So dachten dann bestimmt auch die Künstler ;-P
Aber als wir uns dann mal aufgerafft hatten, allen nochmal die neue Deadline durchgeschickt haben, ging alles sehr schnell. Wirklich schnell! :-)
Fabian hatte es bei Twitter oder so geschrieben, dass eigentlich das wichtigste noch in der Nacht zum 26. passiert ist, also das endgültige Cover ist dann reingekommen, der letzte Song und so weiter. Zu alldem gab es natürlich noch die „Probleme“ die er bereits angesprochen hat, also Privatleben, die anderen Sachen für den Blog und letztlich noch das Tape irgendwie zeitlich unterzubringen 😀

Habt ihr persönliche Lieblingstracks auf „Frisches Blut“?

Also einen bestimmten Lieblingssong habe ich nicht, aber als ich FiSTs Intro („Frisches Blut“) gehört habe bin ich durchgedreht. Das könnte man halt wirklich als BlogParty-Anthem hernehmen oder so. Aber damals hatte ich erst 2 oder 3 Tracks zugeschickt bekommen und von den restlichen die danach kamen war ich auch überwältigt. Man muss sich halt immer vor Augen halten, die Künstler hätten uns einfach einen „Schrott“ schicken können, den sie in 2-3 Stunden geschrieben, aufgenommen und gemischt haben und hätten die Tracks, die sie uns letztlich geschickt haben, genauso gut für anstehende Alben hernehmen können, denn ich denke wirklich, dass alle Tracks ziemlich stark sind! Also nochmal einen Dank an die Künstler für die wirklich sehr geilen Songs!

Wird es eine Fortsetzung geben?

Ja klar wird es eine geben, die erscheint auch schon Ende April unter dem Namen „Unter dem Radar“! 😀
Nein im ernst, ich habe den Fabian neulich bei MSN geschrieben, dass ich einen zweiten Teil in Erwägung ziehe, dann aber auch selbst mehr machen will. Soll jetzt nicht klingen als ob er sein Diktator-Ding durchgezogen hätte, aber ganz ehrlich, er hätte auch das „PlayMuzikk“ auf dem Cover weglassen können, da ich nur 3-4 Künstler angeschrieben habe. Deswegen will ich beim 2. Teil, sofern es einen geben wird, mehr machen, da ich es einfach nur als fair ihm gegenüber empfinde, wenn ich diesmal mehr „Stress“ damit habe 😀
Sobald die Pläne eines weiteren Teils vorangeschritten sind, wird man es aber sicherlich früh genug erfahren, da ich dazu was besonderes Plane 😛

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreib einen Kommentar